Über uns

Imagefilm des Mehrgenerationenhauses

Mehrgenerationenhäuser sind Begegnungsorte, an denen das Miteinander der Generationen aktiv gelebt wird. Erfahren Sie mehr über die rund 540 Häuser in ganz Deutschland mit ihren über 60.000 Nutzerinnen und Nutzern pro Tag und ihren mehr als 33.000 freiwillig Engagierten.

Evangelische Familien-Bildungsstätte

plus Mehrgenerationenhaus

Mit unserem Bildungsangebot begleiten wir Familien von Geburt an mit pädagogischen Konzepten im Sinne des Erwachsenenbildungsförderungsgesetzes (EBFöG) des Freistaats Bayern und unterstützen sie bei der Bewältigung des Lebensalltags auch im Sinne des Jugendhilfegesetzes § 16.
Wir sind offen für Menschen aller Kulturen und Religionen und bieten eine breite Palette von offenen integrativen Angeboten zum Teil ohne Anmeldung.
Wir unterstützen pädagogische Erziehungskonzepte z. B. aus der Montessoripädagogik, die auf die Entwicklung einer eigenständigen Persönlichkeit und auf solidarisches Handeln gerichtet sind. Unsere Einrichtung bietet eine Vielzahl von Eltern-Kind-Gruppen an, die den Eltern Anregungen in den Bereichen Pädagogik, Entwicklungsförderung, Bewegung, Kreativität und Musikpädagogik vermitteln.
Spezielle Angebote für Alleinerziehende und ihre Kinder ergänzen das Angebot.

In unserem Haus finden sie Beratung zum Thema „Hilfe, mein Kind will nicht schlafen!“ und sie bekommen Informationen über Dienstleistungs- und Kinderbetreuungsangebote.

Das Projekt Mehrgenerationenhaus, das seit 2002 an die Evangelische Familien-Bildungsstätte angegliedert ist, ist kein Wohnprojekt, sondern ein Tagestreffpunkt für Jung und Alt. Wir bieten vielfältige generationenübergreifende Angebote für alle Lebensphasen, um Gemeinschaft zu erleben und sich gegenseitig zu unterstützen. Generationendialoge, ein „Cafetreff Demenz“, Vermittlung von „Wunschgroßeltern“ usw. sind ein kleiner Ausschnitt davon.

Als Verbraucherstützpunkt bieten wir neutrale Informationen zum Thema Verbraucherschutz und Kurse für Senioren an, die sich über Entwicklungen in der digitalen Welt kundig machen wollen. Diese Modellprojekte werden von dem Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz und dem Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales unterstützt. Bei den Schulungsangeboten „Internet praktisch“ geht es um die Anwendung in kleinen Gruppen und bei der „Mediensprechstunde“ um individuelle Probleme wie Online-Banking oder die Sicherung von persönlichen Daten.

Die frühe und kostenlose Förderung von Kindern aus sozial benachteiligten Familien am Menzelplatz mit gemeinsamen Kochen, Basteln und Theaterspiel gehört ebenfalls zur Vielfalt unserer Einrichtung.

Wir fördern die Lese-, Schreib- und Rechenkompetenz bei Erwachsenen und Jugendlichen am Übergang zum Beruf durch unser „Hilfecafé“ und spezielle Kurse, auch in Firmen.

Bei allen unseren Angeboten legen wir Wert auf persönlichen Erfahrungsaustausch und die Vermittlung von fachlichen Kompetenzen, die die persönliche Verantwortung und das allgemeine Urteilsvermögen stärken. Wir sind eine anerkannte Einrichtung der Evangelischen Erwachsenen- und Familienbildung in der Trägerschaft der Evangelisch-Lutherischen Gesamtkirchengemeinde Bayreuth.

Gefördert von:

Verbraucherbildung Bayern Logo
Bayern Wappen
Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz
Bayern Wappen
Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales
Menü